Unser Programm im Mai

______________________________________________

Sonntag, 03. Mai 2015
Auf der Suche nach Frühlingsboten
   Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
   Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
   Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
   Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?
   Was klingelt, was klaget, was flötet so klar?
   Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
Diese Fragen stammen aus dem Gedicht „Frühling“ von Heinrich Seidel. Auf einer Exkursion für alle Altersgruppen wollen wir die in Gedichten und Liedern gelobten Eigenschaften des Mais erleben und mit allen Sinnen entdecken. Was riecht so süß, ist der Kuckuck schon da, was hören wir unterwegs?
Treffpunkt: 10.00 Uhr Freiburg, Biosk, Haltestelle Musikhochschule, Linie 1
Dauer: ca. 2 Stunden 
Leitung: Gisela Friederich

 

08.-10. Mai 2015
Stunde der Gartenvögel
Wie in den vergangenen Jahren sind überall in Deutschland die Menschen dazu aufgerufen, in ihrem Garten eine Stunde lang Vögel zu beobachten und die Beobachtungen an den NABU zu melden. Informieren Sie sich im Internet unter
www.stundedergartenvoegel.de

 

Dienstag, 12. Mai 2015
NABU-Forum Freiburg
Unter der Überschrift NABU - Forum wollen wir Ihnen Gelegenheit geben, sich mit anderen Aktiven auszutauschen, eigene Ideen einzubringen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Aktuelle Themen stehen dabei ebenso im Blickpunkt wie allgemeine Informationen rund um den Natur- und Umweltschutz in und um Freiburg. Kommen Sie vorbei, lernen Sie „die Aktiven“ des NABU persönlich kennen. Sie sind herzlich eingeladen.
Schwerpunktthema: „Runder Tisch Schönberg“, rund um den Schönberg sind verschiedene Gruppen und Helfer aktiv. Heute berichten die einzelnen Akteure von ihrem Engagement und tauschen sich über Probleme und Lösungen aus.
Treffpunkt: 19.30 Uhr Freiburg, Schwabentorring 2 (Victoriahaus, Raum 9/Foyer), Weg: www.treffpunkt-freiburg.de/anfahrt

 

Sonntag, 17. Mai 2015
Gemeinsame Veranstaltung mit der NABU-Gruppe Dreisamtal
Natur- und vogelkundliche Führung im

NABU-Schutzgebiet „Humbrühl“
Das „Humbrühl“ wird seit 35 Jahren von der NABU-Gruppe Freiburg betreut.
Inzwischen hat sich ein wichtiger Lebensraum für Tiere, Pflanzen und insbesondere für Vögel entwickelt. Das Gebiet wurde Ende 2008 zum Natur­schutzgebiet „Humbrühl-Rohrmatten“ mit 26 ha Fläche ausgewiesen.
Seit Jahren werden Biotoppflegearbeiten durchgeführt. Mit dem NABU ­arbeiten fünf Landwirte zusammen, die die Wiesenflächen extensiv bewirtschaften. Seit 1980 betreibt die NABU-Gruppe Freiburg dort Grunderwerb und pachtet Grundstücke. Über die positive Entwicklung des Gebietes wird bei der Begehung berichtet und verschiedene Vogelarten werden wir hören und beobachten.   
Bitte bringen Sie möglichst ein Fernglas mit!
Leitung: Werner Oberle, Schutzgebietsbetreuer (steht für Rückfragen gerne zur Verfügung), Tel. 0761 89 17 15
Treffpunkt: 8.00 Uhr, Freiburg-Lehen, Park&Ride-Platz, Padua-Allee (Nähe VAG Linie 1). Die Bildung von Fahrgemeinschaften ist vorgesehen.
8.30 Uhr Beginn der Führung neben der Brücke beim Mühlbach (südl.) beim Schutzgebiet; Dauer: ca. 2 Stunden

 

In der zweiten Maihälfte
Exkursion zu jungen Wanderfalken und Junguhus
Unsere Führungen im vergangenen Jahr zur Beobachtung junger Wanderfalken und  Junguhus sind auf reges Interesse gestoßen, so dass wir sie auch in diesem  Jahr wieder ins Programm genommen haben. Beide Führungen werden in den Abendstunden oder an Wochenenden stattfinden, so dass die Teilnahme auch für Berufstätige  möglich ist. Der genaue Termin und Treffpunkt wird Ihnen nach der Anmeldung  mitgeteilt. Wanderfalke:  voraussichtlich in der zweiten Maihälfte. Uhu: voraussichtlich in der ersten Junihälfte.
Leitung: Christian Harms, Rudolf Lühl, Frank Rau
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Anmeldung: vom 4.- 8. Mai vormittags bei Christine Hercher 0761 50 36 77 47