Unser Programm im Januar

Donnerstag - Sonntag 4.-7.Januar 2018
42. Naturschutztage am Bodensee
Milchwerk Radolfzell

Vom 4. bis zum 7. Januar 2018 ist es wieder soweit: BUND und NABU laden am Dreikönigswochenende Natur- und Umweltschützer*innen,  Bürger*innen sowie Mitarbeitende aus Behörden und Politik zu den 42. Naturschutztagen ein. Was vor 42 Jahren in einer Turnhalle begann, ist mittlerweile die größte regelmäßig stattfindende Naturschutztagung im deutschsprachigen Raum. Veranstaltungsort ist  das Tagungs- und Kulturzentrum Milchwerk in Radolfzell.
„Themen unserer Zeit“ prägen den ersten Tag der Naturschutztage. Esgeht um soziale und ökologische Gerechtigkeit, Suffizienz in der Politik und zukunftsfähige Mobilität in Baden-Württemberg gehen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann eröffnet den zweiten Tag  mit einem Vortrag zu Biodiversität ,  ehe es um die Auswirkungen des Klimawandels geht. Am dritten Tag stehen unter dem Motto „zukunftsfähige Landwirtschaft“ auf dem Programm: Vorträge zur EU-Agrarpolitik, zu den Auswirkungen von Pestiziden auf die Bienenwelt und zur Diskussion um die Agrogentechnik. Der Abschlusstag widmet sich dem „Naturschutz nah und fern“,mit rund um den landesweiten Biotopverbund, die Arbeit des Naturschutzwerkes Lebendige Seen und um das Thema Stadtgrün.
An den Nachmittagen am Freitag und Samstag bieten NABU und BUND viele spannende Workshops und Exkursionenan. Die Abende sind gefüllt mit  Reiseberichten, Kabarett mit Werner Koczwara oder einer Weinprobe. Die BUNDjugend bietet Jugendlichen ein extra Programm,ebenso gibt es für Austausch und zum Chillen einen Jugendraum. Und die kleinsten Teilnehmenden können sich in der kostenlosen Kinderbetreuung vergnügen.
Weiter Informationen finden Sie unter www.naturschutztage.de


Freitag - Sonntag 5. - 7. Januar 2018
Stunde der Wintervögel
Jedes Jahr im Januar sind die Menschen überall in Deutschland wieder dazu aufgerufen, in ihrem Garten oder auf dem Balkon eine Stunde lang Vögel zu beobachten und die Beobachtungen an den NABU zu melden.
Sie helfen uns mit Ihrer Teilnahme eine schleichende Veränderung in der Vogelwelt zu erfassen.

Informieren Sie sich im Internet unter Stunde der Wintervögel

 


Dienstag, 09. Januar 2018
NABU-Forum Freiburg
Unter der Überschrift NABU-Forum wollen wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Aktiven auszutauschen, eigene Ideen einzubringen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Aktuelle Themen stehen dabei ebenso im Blickpunkt wie allgemeine Informationen rund um den Natur- und Umweltschutz in und um Freiburg. Kommen Sie vorbei, lernen Sie „die Aktiven“ des NABU persönlich kennen. Sie sind herzlich eingeladen.
Treffpunkt: 19.30 Uhr Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2, Foyer.

Den genauen Treffpunkt zu der Veranstaltung finden Sie hier. Oder Sie finden Sie unter diesem Link www.treffpunkt-freiburg.de/anfahrt


Freitag, 19. Januar 2018
Nebelwälder in Venezuela
Die Paria-Halbinsel in Ostvenezuela, die „Tierra de gracia“ zu Zeiten von Christoph Kolumbus – heute ein Problemfall? Winfried Meier erzählt von der spektakulären Natur der Paria-Halbinsel Ost-Venezuelas. Einmalig und beeindruckend ist der Übergang von Mangrovenvegetation, den Trockenwäldern in Küstennähe zu den immergrünen Nebelwäldern auf den Bergkuppen, denen Winfried Meier bei diesem Vortrag besondere Aufmerksamkeit widmet. Er berichtet aber auch über die Bemühungen, diese einzigartige Natur der Nachwelt zu erhalten.
Beginn: 19.30 Uhr Freiburg in der Universität im Kollegiengebäude I (KG I).

HS 1015, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg

Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 


Sonntag, 21. Januar 2018

Gemeinschaftsveranstaltung mit der NABU-Gruppe Emmendingen

Wasservogel-Exkursion zum Klingnauer Aare-Stausee / Schweiz

Der an der Aaremündung (gegenüber Waldshut) gelegene Stausee ist ein bedeutendes Überwinterungs- und Rastgebiet für Wasservögel. Vom befestigten Ufer und Plattformen aus bestehen hervorragende Beobachtungsmöglichkeiten für eine artenreiche Wintervogelwelt. Wegen der grundsätzlichen Jagdruhe zeigen die Vögel nur eine geringe Fluchtdistanz. So ist die Exkursion für beginnende und fortgeschrittene Naturbeobachter gleichermaßen empfehlenswert.
Rucksackverpflegung. Die Mitnahme heißer Getränke, warmer Kleidung und eines Fernglases wird empfohlen. Außerdem Ausweis bitte nicht vergessen. Die Fahrt wird mit einem Bus durchgeführt.
Abfahrt: 7.30 Uhr Emmendingen, Festplatz an der Elz,
                   8.00 Uhr Freiburg, Kirchstraße hinter der Johanniskirche

Rückkehr: gegen 18.00 Uhr
Fahrtkosten für den Bus: 25 € Erw./15 € Kinder. Für NABU-Mitglieder 20 € Erw./10 € Kinder.
Verbindliche Anmeldung bis 12.01.2018 unter Telefon 0761 29 21 711 oder per Mail: NABU-Freiburg@web.de
Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.


Samstag, 27. Januar 2018
Pflegearbeitseinsatz im NABU-Schutzgebiet

„Humbrühl“ bei Freiburg-Waltershofen

Der Naturschutzbund, NABU-Gruppe Freiburg, führt einen Pflegeeinsatz im ­Naturschutzgebiet „Humbrühl-Rohrmatten“ bei Waltershofen durch und lädt Mitglieder und naturinteressierte Nichtmitglieder zur Mithilfe ein. Hierbei können Sie sich über dieses Schutzgebiet informieren.
Es sollten Arbeitshandschuhe mitgebracht werden. Arbeitsgeräte werden vor Ort zur Verfügung gestellt.
Leitung: Werner Oberle, Schutzgebietsbetreuer (steht für Rückfragen gerne zur Verfügung Tel. 0761 89 17 15)
Treffpunkt: 13.00 Uhr Freiburg-Lehen am Parkplatz „Silberhof“ (nähe Dreisambrücke/ B 31 Zubringer Mitte) zur Bildung von Fahrgemeinschaften

oder um 13.30 Uhr direkt südlich am Schutzgebiet beim Mühlbach bei Freiburg-Waltershofen.
Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.


Sonntag, 28. Januar 2018
Wintergäste auf dem Rhein

Ein beliebtes Überwinterungsgebiet für viele Wasservögel sind die weiten Wasserflächen des Rheins. Der Rheinstau bei Weisweil eignet sich gut zum Beobachten von Enten, Tauchern und anderen Gästen aus dem hohen Norden.
Leitung: Bernhard Disch
Treffpunkt: 13.00 Uhr Freiburg-Lehen, Park&Ride-Platz, Paduaallee
(Nähe VAG Linie1) oder um 14.00 Uhr Parkplatz beim Zollhaus am
Rheindamm Weisweil;
Dauer: ca. 2-3 Stunden

Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.