Unser Programm im Mai


Samstags-Forum des ECOtrinova e.V.

Seit 2002 bietet das Samstags-Forum des ECOtrinova e.V. im Rahmen einer„alternativen Samstags-Uni“ Vorträge mit dem Schwerpunkten Klimaschutz & Energiewende sowie Bauen & Wohnen. Der NABU Freiburg ist bei ausgewählten Veranstaltungen zu den Möglichkeiten einer nachhaltigen Freiburger Stadtentwicklung Mitveranstalter. Weitere Infos zu den Einzelterminen auf NABU-Freiburg.de und ecotrinova.de
Samstag, 05.05.18, Freiburg, Platz der Universtität 3, KG I, HS 1015


Samstag, 05. Mai 2018

Schützenswerte Vogelwelt
Dietenbach - NSG Rieselfeld - Horben

Samstags-Forum Regio Freiburg

 

"Schützenswerte Vogelwelt: Dietenbach/Freiburg, Naturschutzgebiet Rieselfeld und nahe Vogelschutzgebiete" ist Thema des Hauptvortrags von Helmut Opitz, NABU-Ehrenpräsident, Vorstand Fachschaft Ornithologie Südlicher Oberrhein im NABU e.V.

Zuvor berichtet Dr Georg Löser von ECOtrinova e.V. zu "Umwelt und Klimaschutz beim geplanten Neubaustadtteil Dietenbach". Anschließend erläutern Benedikt von Droste zu Hülshoff, Horben, "Das geplante Hochwasserrückhaltebecken mit Damm in Horben - Hintergründe und Alternativen" sowie Alexander Milles, Vorsitzender NABU Freiburg e.V. und Nik Geiler, Leiter AK Wasser im BBU e.V.  "Naturschutz & Wasser: Dietenbach und Horben".  Der Eintritt ist frei. Schirmherrin des Forums ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.

Leitung: ECOtrinova e.V.
Treffpunkt: 10:15 Uhr Universität Freiburg, Kollegiengebäude 1, Platz der Universität 3, Hörsaal 1015

Plakat

 

Anschließend 2 Kurzführungen

Anmeldung unter ecotrinova@web.de

 

13:30 zu Garten-Leben Freiburg, Lesegarten 499, Gartenoase für Mensch und Tier, Ort: am Radweg Sundgauallee, mit Auszeichnung von der UN-Dekade ab 14:00 

und parallel

13:40 Bohrertal/Horben am Bushalt Küchlin in Horben direkt am geplanten HRB Horben mit begrenzter MFG.

 


Sonntag, 06. Mai 2018

Natur- und vogelkundliche Führung

im NABU-Schutzgebiet „Humbrühl“

Das “Humbrühl” wird seit über 38 Jahren von der NABU-Gruppe Freiburg betreut, die auch Projektträger ist. Inzwischen hat sich ein wichtiger Lebensraum für Tiere insbesondere Vögel und Pflanzen so entwickelt, dass das Gebiet Ende 2008 zum Naturschutzgebiet “Humbrühl-Rohrmatten” mit 26 ha Fläche ausgewiesen wurde. Seit Jahren werden Biotoppflegearbeiten durchgeführt, außerdem arbeiten sechs Landwirte mit dem NABU zusammen, die die Wiesenflächen extensiv bewirtschaften. Über die positive Entwicklung des Gebietes wird bei der Begehung berichtet und verschiedene Vogelarten werden wir hören und beobachten. Bitte bringen Sie möglichst ein Fernglas mit!

 Leitung: Werner Oberle, Schutzgebietsbetreuer (steht für Rückfragen gerne zur Verfügung Tel. 0761 89 17 15)
Treffpunkt: 8.00 Uhr Freiburg-Lehen, Park&Ride-Platz Padua-Allee (Nähe VAG Linie 1) – die Bildung von Fahrgemeinschaften ist vorgesehen. Oder 8.30 Uhr (Beginn der Führung) neben der Brücke beim Mühlbach südlich des Schutzge-bietes Humbrühl
Dauer: ca. 2 Stunden
Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.


Dienstag, 08. Mai 2018
NABU-Forum Freiburg

Das Forum ist eine gute Gelegenheit, die Aktiven im NABU kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und zu sehen, welche Themen den NABU aktuell beschäftigen.
Einer der wichtigsten Bereiche der EU ist die Landwirtschaft, die in der sogenannten GAP (der Gemeinsamen Agrarpolitik) EU-weit geregelt ist. Die landwirtschaftliche Praxis hat tiefgreifende Auswirkungen auf uns alle: auf die Qualität unserer Nahrungsmittel, auf die Beschaffenheit unserer Landschaften, auf die Vielfalt von Tieren und Pflanzen, auf die Qualität von Wasser, Böden und Luft sowie auf das Klima. Beate Hippchen wird erklären, warum die Landwirtschaft nicht weiter so betrieben werden kann wie bisher und welche Vorschläge der NABU für eine naturverträgliche Agrarpolitik hat.
Im Anschluss an den Vortrag bleibt wie immer auch Raum für Diskussionen und Ihre Anregungen.
Treffpunkt: 19.30 Uhr Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2, Viktoriahaus im Foyer

Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.

Wegbeschreibung: www.treffpunkt-freiburg.de/anfahrt


Mitte Mai 2018
Exkursionen zu jungen Wanderfalken und Junguhus

Wanderfalke und Uhu sind in mehrfacher Hinsicht besondere Vögel. Ein erstes Kennenlernen ist leicht bei ihren Horsten mit Jungen möglich. Beide Führungen werden in den Abendstunden oder an Wochenenden stattfinden, damit die Teilnahme auch für Berufstätige möglich ist.

Die Termine für die Führungen, voraussichtlich in der 2. Maihälfte, werden Ihnen bei der Anmeldung oder später mitgeteilt.
Leitung: Frank Rau
Dauer: ca. 3–4 Stunden
Anmeldung bis 08.05.2018 vormittags bei Christine Hercher Tel. 0761 50 36 77 47
Eine Fahrtkostenbeteiligung ist erbeten.


Wochenende zwischen Ende Mai und Mitte Juni 2018
Unkentour mit Fahrrad

Gelbbauchunken sind seltene Amphibien, die es im feuchten Mooswald auch heute noch gibt. Mit ihrem knallgelb gemusterten Bauch und ihren herzförmigen Augen kann man sich leicht in sie verlieben. Wir fahren mit Fahrrädern zu einem Gewässer mit Gelbbauchunken. Je nach Entwicklung werden wir Eier, Quappen, Jungtiere und/oder erwachsene Unken sehen können.
Zeitpunkt: abhängig von der diesjährigen Entwicklung der Tiere und vom Wetter, an einem Wochenende zwischen Ende Mai und Mitte Juni von 14.00 bis 16.00 Uhr

Leitung: Beate Hippchen
Treffpunkt: im Rieselfeld, Genaueres bei der Anmeldung (Fahrräder können in begrenzter Anzahl gestellt werden)
Dauer: ca. 2 Stunden
Anmeldung bis zum 08.05.2018 bei Christine Hercher, max. 12 Teilnehmende, christine.hercher@NABU-BW.de oder unter Tel. 0761 50 36 77 47


10.-13. Mai 2018
Stunde der Gartenvögel

Wie in den vergangenen Jahren sind überall in Deutschland die Menschen dazu aufgerufen, in ihrem Garten eine Stunde lang Vögel zu beobachten und die Beobachtungen an den NABU zu melden. Verwenden Sie den ­beiliegenden Flyer oder informieren Sie sich im Internet unter
www.stundedergartenvoegel.de


Sonntag, 20. Mai 2018

Naturkundlicher Rundgang am Tuniberg

mit anschließender Beringung junger Wiedehopfe oder Steinkäuze

Leitung: Christian Stange
Treffpunkt: 6.30 Uhr Freiburg-Opfingen, evangelische Kirche (am Berg mit Storchennest) neben der Bushaltestelle Opfingen Rathaus
Dauer: bis ca. 11.00 Uhr

Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.