Unser Programm im Juli

 Samstag, 07. Juli 2018

Gemeinsame Veranstaltung mit der NABU-Gruppe Müllheim

Tagfalter im Sommer
Mit gutem Schuhwerk ausgerüstet, werden wir uns auf die Suche nach Schmetterlingsarten des Sommers begeben und diese genauer betrachten und bestimmen. Mitzubringen falls vorhanden: Bestimmungsbücher, Becherlupe. Bei Regen fällt die Exkursion aus.
Leitung: Claudia Widder
Treffpunkt: 10 Uhr, voraussichtlich zwischen Grißheim, Neuenburg, Müllheim.
Dauer: ca. 2 Std., gegebenenfalls mit offenem Ende je nach Lust, Laune und Wetter.
Da die genauen Fundorte und Aktivitätsräume jetzt noch nicht bekannt sind, wird um eine

Anmeldung unter lilly@NABU-muellheim.de gebeten.


Samstag, 07. Juli 2018

Einblicke in die Kinderstube des Alpenseglers

Beringung von Jungvögeln!

Leitung: Matthias Schmidt
Max. 15 Personen,

Anmeldung bei Matthias Schmidt, Tel. 0761 28 92 40 oder E-Mail an: m79schmidt@online.de
Treffpunkt: 14.00 Uhr Freiburg, Hebelschule, Eing. Eschholzstr. (Kinder bereits um 11.00 Uhr, Schulkinder bitte ohne Eltern, genaueres siehe NAJU-Programm)

Dauer: jeweils ca. 1 Stunde


Samstags-Forum des ECOtrinova e.V.

Seit 2002 bietet das Samstags-Forum des ECOtrinova e.V. im Rahmen einer„alternativen Samstags-Uni“ Vorträge mit dem Schwerpunkten Klimaschutz & Energiewende sowie Bauen & Wohnen. Der NABU Freiburg ist bei ausgewählten Veranstaltungen zu den Möglichkeiten einer nachhaltigen Freiburger Stadtentwicklung Mitveranstalter. Weitere Infos zu den Einzelterminen auf NABU-Freiburg.de und ecotrinova.de

Samstag, 07. Juli 2018

Plastik im Blut - wie wir uns und die Umwelt täglich vergiften

Wie wir Plastik vermeiden und unsere Gesundheit schützen

Samstags-Forum Regio Freiburg

 

Wir leben in einem „Plastikzeitalter“ – mit gravierenden Folgen für die Umwelt und für die Menschen. Jeder von uns hat heute bereits Chemikalien aus Plastik im Blut! Mit dem rasanten Anstieg der Plastikproduktion in den letzten 50 Jahren nahmen die sogenannten Zivilisationskrankheiten zu, signifikant auch hormonbedingte Erkrankungen. Viele Wissenschaftler machen synthetische Substanzen dafür verantwortlich, die im Körper ähnlich wie Hormone wirken, zum Beispiel Chemikalien aus Plastik. - Die Autorin des zugehörigen neuen Buchs, Heike Schröder, die mit Ärzten zusammenarbeitet, klärt über die ökologischen und vor allem gesundheitlichen Auswirkungen von Plastik auf und gibt praktische Tipps, Plastik im Alltag zu vermeiden und die Gesundheit zu schützen.Der Eintritt ist frei. Schirmherrin des Forums ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.

Leitung: ECOtrinova e.V.
Treffpunkt: 10:15 Uhr Universität Freiburg, Kollegiengebäude 3, Platz der weißen Rose, Hörsaal 3044

Plakat / Flyer 

Vortrag und Lesung mit Lichtbildern, Praxis-Demonstrationen und vielen praktischen Tipps

 

Heike Schröder, Geo-Baubiologie Schröder, Autorin des neuen Buchs zum Vortragstitel

Je 2-3 mitgebrachte Körperpflege-Produkte können dort betr. Mikroplastik anhand der BUND-Liste "entlarvt" werden. Anschließend Autorensignieren.

 

Kurzführung 13:30: Glaskiste – unverpackt

Freiburg, Moltkestraße, begrenzte Teilnahmezahl. 

Anmeldung zu Führung bis 6.7. 12 Uhr an ecotrinova@web.de


Dienstag, 10. Juli 2018
NABU-Forum Freiburg
Unter der Überschrift NABU-Forum wollen wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Aktiven auszutauschen, eigene Ideen einzubringen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Diesmal erwartet Sie ein interessanter Beitrag zum geplanten Neubaustadtteil Dietenbach:

Die Planungen zum Neubaustadtteil Dietenbach betreffen eine Fläche von über 160 ha Offenland und Wald. Gerade die Arten des Offenlands erfahren in den letzten Jahren einen enormen Rückgang. Neben dem direkten Flächenverlust wird der Stadtteil mit über 12.000 neuen Anwohnern zudem einen starken Druck auf das NSG Rieselfeld und das Vogelschutzgebiet Fronholz ausüben. Vor diesem Hintergrund spricht Georg Löser, Vorsitzender des ECOtrinova e.V., in seinem Vortrag "Warum Dietenbach nicht gebaut werden darf: Bedarf, Alternativen, bezahlbares Wohnen". Der Vortrag widmet sich u.a. dem Thema, wie sich soziale und ökologische Aspekte  in der Stadtentwicklung ergänzen können anstatt einen Zielkonflikt zu erzeugen.

Im Anschluss an den Vortrag bleibt Raum für Diskussionen und Ihre Anregungen.

Sie sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt: 19.30 Uhr Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2, Viktoriahaus

Den genauen Treffpunkt finden Sie unter Veranstaltungsorte.

Wegbeschreibung: www.treffpunkt-freiburg.de/anfahrt


Samstag, 14. Juli 2018

Landwirtschaftliche Naturräume der Dietenbachniederung

Umgeben vom Vogelschutzgebiet Fronholz, dem NSG Rieselfeld und den Mooswäldern bei Freiburg liegt die Dietenbachniederung. Über 160 ha Ackerland, Wiese, Wald und Aue sind essentielles Brut- und Nahrungshabitat für viele Vogelarten und zugleich im Fokus der städtebaulichen Entwicklung. Zusammen mit dem Freiburger Landwirt und Winzer Martin Linser wollen wir Sie zu einer gemeinsamen Exkursion einladen. Im Dialog werden wir den Naturraum, die bäuerliche Arbeit vor Ort und ihre Bedeutung erkunden.
Leitung: Alexander Milles, Martin Linser (Winzer und Landwirt)
Treffpunkt: 18:00 Uhr Freiburg, Kreuzung Hardackerweg, „Am Sender“ und „Zum Tiergehege“ (direkt am Dietenbach)
Dauer: ca. 2 Stunden