Unser Programm im März

______________________________________________

Samstag, 11. März 2017
Vogelkundliche Exkursion II

am Fuß des Schönbergs
Am Fuß des Schönbergs findet ein morgendlicher Spaziergang zum ersten Kennenlernen der heimischen Vogelwelt statt. Wir lernen die einzelnen Arten nach ihrem Aussehen, Verhalten und Gesang zu unterscheiden und erfreuen uns am frühmorgendlichen Vogelkonzert.
Leitung: Hermann Bents
Treffpunkt: 6.00 Uhr Freiburg, Parkplatz der Freien Waldorfschule St. Georgen,

Bergiselstr. 11

Den genauen Treffpunkt zu der Veranstaltung finden Sie hier.
Dauer: bis ca. 8.00 Uhr

______________________________________________

Dienstag, 14. März 2017
NABU-Forum Freiburg
Unter der Überschrift NABU-Forum wollen wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Aktiven auszutauschen, eigene Ideen einzubringen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Aktuelle Themen stehen dabei ebenso im Blickpunkt wie allgemeine Informationen rund um den Natur- und Umweltschutz in und um Freiburg. Kommen Sie vorbei, lernen Sie „die Aktiven“ des NABU persönlich kennen. Sie sind herzlich eingeladen.
Treffpunkt: 19.30 Uhr Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2, Foyer.

Den genauen Treffpunkt zu der Veranstaltung finden Sie hier. Oder Sie finden Sie unter diesem Link www.treffpunkt-freiburg.de/anfahrt

______________________________________________

Samstag, 25. März 2017
Bürgerpflanzaktion im südlichen Mooswald

Kooperation mit BUND, SDW und FA Freiburg

Im Rahmen der Wiederaufforstung von Wäldern, die durch das Eschentriebsterben geschädigt waren, werden im Opfinger Mooswald unter Anleitung von Mitarbeitern des Städtischen Forstamts Freiburg junge Eichen gepflanzt. Mitmachen kann jeder! Bitte entsprechende Kleidung und Arbeitshandschuhe mitbringen, Werkzeuge werden gestellt. Ohne Anmeldung.
Treffpunkt: 9.00 Uhr Haltestelle „Kleingärten“ der VAG Linien 32 und 33 am
kleinen Opfinger Baggersee

Dauer: bis ca.12.30 Uhr

______________________________________________

Freitag, 31. März 2017
Nachts sind alle Falter grau?

Gut getarnt und oft verborgen leben die Falter in der Nacht, doch auch sie stehen in Formen und Farben Tagfaltern nicht nach. Lassen Sie sich entführen in die faszinierende Welt der heimischen Nachtfalter. Staunen Sie über ihre Schönheit und Vielfalt. Erfahren Sie etwas über ihre Lebensweise und Entwicklung.
Referentin: Claudia Widder Tagfalter-Monitoring Deutschland
Beginn: 19.30 Uhr

Ort (geändert): KG I, HS 1015

Den genauen Treffpunkt zu der Veranstaltung finden Sie hier.
Eintritt frei, Spenden erbeten